Wochenrückblick

Wochenrückblick

Meine Woche – Wochenrückblick KW 7

Wochenrückblick KW 7

Ist eigentlich etwas dran an der Theorie, dass die Zeit schneller verfliegt, je älter man wird? Und wenn ja: Woran liegt das?

Daran, dass wir so viel arbeiten und „Zeit“ nur noch das ist, was wir außerhalb des Berufs verwenden können?

Fragen über Fragen – auf die ich natürlich keine Antwort weiß. Was ich aber weiß ist, dass wir schon wieder fast März haben (und somit mein Geburtstag vor der Tür steht) und ich nicht das Gefühl habe, dieses Jahr schon viel geschafft oder erlebt zu haben.

Bücher

Noch immer hänge ich Lektüre-technisch an Der Gott der kleinen Dinge. Nicht, weil mich das Buch nicht packen kann, sondern eher, weil ich einfach nie genug zeit am Stück finde, um mich darin versinken zu lassen. Gerade bei dieser verworrenen Geschichte voller Andeutung schwierig, da sich bei mir so langsam Unmut darüber einstellt, was denn nun die über 300 Seiten angekündigte Katastrophe in seinen Details ist. Die Sprache des Buches finde ich aber weiterhin ganz zauberhaft. So bildlich und poetisch, dass das Lesen ein richtiger Genuss ist.
Als Beispiel die atmosphärische Beschreibung einer Szene aus einem Wartezimmer beim Arzt:

„Der lahme Deckenventilator schnitt dicke, angsterfüllte Luft in eine endlose Spirale, die sich wie die Schale einer endlosen Kartoffel langsam zu Boden drehte. Niemand las in den Zeitschriften.“

Kino

Am Montag ging es für mich das erste mal in ein kleines Filmkunstkino in Düsseldorf (Cinema) zur Vorpremiere von Hail Caesar!
Da wir nicht reserviert hatten im Vorfeld kam die Ernüchterung über kleine Kinos schnell: Wir landeten in der zweiten Reihe und ich hab den Film mit Genickstarre anschauen müssen. Davon abgesehen fand ich ihn aber herrlich. Die Cohen Brüder sind immer ein Risiko – erst wenige Tage zuvor habe ich mir „Inside Llewlyn Davis“ angeschaut und den Film für nicht besonders toll befunden. „Hail Caesar“ war nun für mich eine positive Überraschung. Auf den ersten Blick recht flacher Humor aber doch mit sehr spitzer Ironie gespickt und letztendlich eine herrliche Parodie auf den Wahnsinn Hollywoods. Übrigens auch wieder nicht ganz selbstironisch und deshalb… leichter Mindfuck. Ich mochte es. Mein Freund war hingegen schwer enttäuscht – wie auch manche anderen Zuschauer. Das hier ist wohl so ein Film, den man entweder liebt oder hasst. Ich bin froh, dass es für mich ein guter war.

Dank Freikarten geht es am Sonntagabend dann noch in The Boy – ein Horrorfilm, der sich wohl selber auch nicht ganz so ernst nimmt. Bei Horrorfilmen bin ich auch immer sehr zwiegespalten: Ich würde mich so gerne so richtig schön gruseln, aber die meisten Filme des Genres sind einfach nur schlecht und billig, sodass ich mich letztendlich höchstens über den Film aufrege. Mal sehen also, was The Boy so kann. Grusel? Erwarte ich eigentlich nicht großartig. Vielleicht gefällt er mir ja dann wegen der niedrigen Erwartungen doch ganz gut.

2

Veranstaltungen

Am Dienstag hieß es für meine beste Freundin und mich: Auf zum Poetry Slam im Pitcher. Für gewöhnlich das absolute Highlight meines Monats, was meine kulturelle Bildung angeht. Ich liebe Poetry Slmas einfach. Da der letzte aber der bis jetzt schwächste war, den ich gesehen habe, ging es dieses Mal etwas ängstlich in die überfüllte Kneipe. Zum Glück völlig unberechtigt: Dieses Mal war es wieder grandios und fast alle Poeten haben mich total in ihren Bann gezogen. Laut gelacht wurde mehr als einmal und auch ansonsten tolle Themen vertreten.

Ausprobiert

Natürlich muss auch wieder etwas Neues ausprobiert werden. Es wurde Zeit, dass ich endlich mal in die neue TV-Serie Shadowhunters hineinschaue – basiert sie doch auf den Büchern von Cassandra Clare, die so gehyped wurden. Darüber, dass ich vorgewarnt wurde, bin ich jetzt im Nachhinein jedenfalls sehr froh. Die Review dazu folgt noch kommende Woche auf meinem Kanal: Damn Charming Lifestyle.

Vorgenommen

Für nächste Woche gibt es genau zwei Dinge, die anstehen:
1. Ist am 28.02.2016 Sarah Kuttner für eine Lesung ihres neuen Buches 180° Meer in Düsseldorf. Ob ich es wirklich schaffe hinzugehen, weiß ich noch nicht. Aber ich habe es ins Auge gefasst und muss mal schauen, wen ich dafür akquirieren kann.
2. Habe ich das erste mal die Werbung für Gemüsechips von Kühne gesehen. Das klingt so ekelhaft, dass ich das mal unbedingt ausprobieren muss. Weniger Kalorien als „normale“ Chips haben die übrigens auch nicht. Nun ja, ich mache mir über Kalorien sicher keine Gedanken.

Was habt ihr denn diese Woche so gesehen: Filme, Serien, TV?

9 Comments
  • Steffi
    Posted at 12:44h, 21 Februar Antworten

    Sehr süß geschrieben, scheint als hättest du eine aufregende Woche gehabt :) Die Bilder dazu sind auch traumhaft, ich mag deinen Kalender total gerne!! Wunderhübsch.
    Das die Zeit immer schneller vergeht kann ich übrigens nur bestätigen. Der Februar ist schon fast wieder vorbei… verrückt.
    Liebe Grüße
    Steffi

  • Anna
    Posted at 13:46h, 21 Februar Antworten

    Ein sehr schöner und ausführlicher Wochenrückblick :) Ich habe diese Woche eigentlich nur Pretty Little Liars und House At The End Of The Street gesehen :D

    Liebe Grüße, Anna
    von http://whereanna.com/

  • Nathalie
    Posted at 14:35h, 21 Februar Antworten

    Total toller Post! Ich finde solchen Post immer sehr interessant, sowohl für die Follower als auch für sich selber. :D
    Ich bin zufällig auf deinem YouTube Channel gelandet und habe dich direkt gleich mal abonniert und habe dann auch noch entdeckt, dass du blogs. Ich mag deinen Blog total gerne. :)
    Liebe Grüße Nathalie ♥
    http://passionineverything.blogspot.co.at

  • Susanne
    Posted at 19:02h, 21 Februar Antworten

    Liebe Sarah,
    Ich war bisher nur auf zwei Poetry Slams, die das Pitcher organisiert hat, eins fand im Uni-Hörsaal statt, der andere im NRW Forum (mit offener Bar, yay!). Ich war noch nie im Pitscher, was echt schade ist, weil das die letzten Male echt genial war.
    Ist die Lesung im zakk nicht ausverkauft? Ich geh schon Samstag zu der in Köln. Wäre lieber zur Düsseldorfer gegangen, weils näher ist und ich auch noch nie im zakk war (langsam verpasse ich was!), aber da am nächsten Tag ein normaler Arbeitstag ist, haben wir uns für die Kölner Lesung entschieden. Ich freu mich dennoch riesig drauf. Hast du das Buch schon gelesen? Oder es noch vor?

    Liebe Grüße,
    Susanne

  • Treurosa
    Posted at 13:00h, 22 Februar Antworten

    Hey,

    ich finds auch ganz schrecklich, im Kino so weit vorne zu sitzen. Da macht der Film gleich nur halb so viel Spaß :) Die Chips von Kühne will ich auch unbedingt ausprobieren ^^

  • Mona
    Posted at 13:21h, 22 Februar Antworten

    Das klingt aber nach einer spannenden Woche :) Ich will Hail Caesar unbedingt noch gucken und bin gespannt zu welcher Sorte ich am Ende gehöre :)
    Liebe Grüße, Mona von Belle Mélange

  • Tina
    Posted at 12:59h, 23 Februar Antworten

    Ich glaube, Hail Caesar wird mir auch gefallen. George Clooney ist einfach herrlich in solchen Rollen ;) Das mit der Zeit stimmt im übrigen, woran es liegt weiß ich aber auch nicht :)
    LG, Tina

  • Jasmin
    Posted at 16:50h, 23 Februar Antworten

    Sehr schöner Rückblick, ich mag es auch nicht im Kino ganz vorne zu sitzen.
    Ich werde heute auch ins Kino gehen.

    Wünsche dir ne schöne Woche.

    LG Jasmin

  • Corinna
    Posted at 19:43h, 27 Februar Antworten

    Oh das klingt alles sehr gut – bin ein Riesenfan von Poetry Slams!! Und besonders dein Vorhaben mit Sarah Kuttner gefällt mir, die lieb ich ja! Viel Spaß, ich hoff, du berichtest davon wenn du gehst :)

    Alles Liebe
    Corinna
    http://www.kissenundkarma.de/

Post A Comment