LOADING

Type to search

Body Health

Warum ist Sport wichtig? 7 überzeugende Argumente zur Sport Motivation!

Jeder kennt den inneren Schweinehund – mal mehr, mal weniger. Denn oft fällt es und schwer, Sport in den Alltag zu integrieren. Wir sind lange unterwegs, arbeiten Vollzeit, treffen uns mit Freunden und sollen dann noch Zeit für Sport 3-5 mal die Woche aufbringen. Wie soll das denn gehen?

Nun ja, es geht. Dass das so ist, sehen wir ja täglich an all den Leuten, die Sport machen. Die Frage ist nur: warum ist Sport wichtig? Wenn wir uns dessen bewusst sind, dann ist die Motivation zum Sport direkt da – denn es gibt so unglaublich viele gute Argumente für Sport.

Um euch die letzte Überzeugung zu geben, habe ich diese so weit einmal zusammen getragen. Und glaubt mir: Es werden ein paar Fakten dabei sein, die ihr so nicht erwartet hättet!

Wenn euch noch weitere Argumente einfallen, dann lasst sie mich gerne in den Kommentaren wissen.

Sport macht glücklich

Tatsächlich: Sport macht glücklich. Zugegeben ist der Einstieg und der Anfang oft schwer, aber hat man Sport einmal über einen etwas längeren Zeitraum gemacht, wird man nie wieder abstreiten können, dass Sport die Laune hebt. Sei es, um nach einem langen und anstrengenden Tag den Stress zu reduzieren, oder um den Kopf frei zu kriegen. Lange Zeit wurde gesagt, dass Sport Endorphine (Glückshormone) frei setzt. Das ist mittlerweile umstritten, aber ändert nichts daran, dass irgendwas im Körper passiert, das uns beim Sport sehr glücklich macht.

Nicht umsonst gibt es das sagen umwogene „Runners High“ – ein rauschähnlicher Zustand, der einsetzt, wenn Läufer eine gewisse Zeit lang gerannt sind. Ähnlich verhält es sich auch beim Hiit oder Krafttraining. Die vermehrt ausgeschütteten Botenstoffe in unserem Körper führen zur Entspannung. Unser Kopf kann sich neu sortieren und Probleme wirken schon gar nicht mehr so schlimm.

Sport gegen Depression

Mit hinein spielt dort noch ein wichtiger Punkt: Sport kann Depressionen lindern. Eine gängige unterstützende Therapiemaßnahme ist der regelmäßige Sport. Auch hier helfen die kontinuierliche Bewegung und die dadurch ausgeschütteten Botenstoffe, die Depression zu mindern. Sich unter Depressionen zum Sport aufzuraffen, ist natürlich der wohl schwierigste Part. Aber es lohnt sich. Für einen leichten Einstieg empfehlen Experten oft Wandern, Joggen oder Yoga – es muss nicht direkt ein schnelles Hiit Training oder belastender Leistungssport sein.

warum ist sport wichtig portraitSport macht klug

Tatsächlich hilft Sport dir auf vielen verschiedenen Weisen dabei, dein Gehirn besser zu nutzen. Der angeregte Stoffwechsel unterstützt die Durchblutung und versorgt dein Gehirn mit mehr Sauerstoff. So kannst du dein Gehirn besser nutzen und dich besser konzentrieren. Als absoluter Geheimtipp gilt: In Klausurphasen oder bei wichtigen Aufgaben im Büro ruhig zwischendurch die Zeit nehmen, um etwas Sport zu treiben. Und wenn es nur ein paar Hampelmänner sind.

Deine Konzentrations- und Lernfähigkeit wird nach dem Sport angeregt und deutlich verbessert sein. Wichtig dabei ist, dass ihr tatsächlich ins Schwitzen geratet. Forscher haben festgestellt, dass Dehnübungen alleine nicht ausreichen, um die Durchblutung zu fördern und den positiven Effekt auf das Gehirn zu haben.

Übrigens: regelmäßig Sport zu treiben wird euch euer Kopf auch im Alter danken. Es wurde beweisen, dass das Risiko an Alzheimer und Demenz zu erkranken um bis zu 37% abnimmt, wenn man regelmäßig Sport treibt.

Warum ist Sport wichtig? Fassen wir zusammen:

  • Sport erhöht die Konzentrationsfähigkeit
  • Sport erhöht die Lernfähigkeit
  • Sport stärkt das Erinnerungsvermögen
  • Sport beugt Alzheimer und Demenz vor

Sport macht gesund

Kennst du diese Kollegen, die den Winter über gefühlt alle zwei Wochen krank sind? Jede Erkältung wird mitgenommen und jede Grippe rafft sie direkt für eine Woche dahin. In den meisten Fällen sind das Leute, die keinen oder wenig Sport machen. Denn: Sport stärkt das Immunsystem!

Das hängt damit zusammen, dass die Belastungen beim Sport Adrenalin ausschütten. Das Hormon regt Abwehrzellen dazu an, schneller ausgeschüttet zu werden und sich schneller zu vermehren. Dieser Effekt ist besonders während des Trainings zu beobachten – kurze Zeit nach dem Training sinkt der Spiegel der Abwehrzellen wieder. Aber durch kontinuierliches Wiederholen bei häufigem Sport trainiert es das Immunsystem, schnell zu reagieren. Die meisten Krankmacher können einem nicht mehr so schnell etwas an haben weil der Körper unglaublich schnell reagiert und vermehrt Abwehrzellen ausschüttet.

Hinzu kommt, dass Sport das Herz stärkt, die Gelenke unterstützt und für den Abbau überschüssige Fettgewebes sorgt. Perfekt, oder?

Geht sogar noch besser:

Sport beugt Krebs vor

Richtig gelesen: Wer regelmäßig Sport treibt, verringert das Risiko, an Krebs zu erkranken. Es wird vermutet, dass ca. 9% der Brustkrebsfälle und 10% der Darmkrebserkrankungen auf mangelnden Sport zurück zu führen sind. Erschreckende Zahlen! Die genauen Mechanismen, wie Sport Krebs vorbeugt, sind noch nicht bekannt, aber es gibt einige vielversprechende Anhaltspunkte.

Zum Einen greifen die natürlichen Killerzellen (die Abwehrzellen), die beim Sport ausgeschüttet werden, auch Krebszellen an. Sie bekämpfen also den Krebs, sollte er schon vorhanden sein. Vorbeugend wirkt hingegen, dass wir beim Sport in unserem Körper Energie umsetzen – besonders die schnell zugänglichen Zucker liefern dabei Energie. Zucker ist dabei bekannt dafür, Krebszellen beim Wachstum zu unterstützen. Das bedeutet also ganz einfach: Wenig Zucker = weniger Krebszellenwachstum.

Sport macht dich wach und motiviert

Habt ihr auch schon mal den ganzen Tag im Büro/Uni/Schule gesessen und wart abends einfach nur müde und ko? Das liegt an der mangelnden Bewegung. Der Kreislauf kommt gar nicht erst so richtig in Schwung und der Körper bleibt auf Sparflamme. Nicht nur schlecht für die Konzentration, wie wir oben schon gelesen haben, sondern macht euch müde und demotiviert.

Wer Sport treibt, der bringt seinen Kreislauf auf Trab: Ihr habt deutlich mehr Energie, bessere Laune und seid fit. Es klingt paradox, dass man nach körperlicher Anstrengung erst mal direkt wacher und fitter ist – aber es stimmt. Und mehr Energie zu haben, motiviert.

Nicht umsonst machen die meisten erfolgreichen Menschen regelmäßig Sport! Sie nutzen die daraus gewonnene Energie, um mehr zu schaffen, fokussierter zu arbeiten und ihre Ziele zu erreichen.

Sport macht dich sexy

Gut, jetzt von einer tollen Figur zu schreiben, läge auf der Hand. Natürlich unterstützt Sport dich dabei, deine Traumfigur zu haben. Die neue „strong not skinny“ Bewegung ist auch äußerst gesund und niemand wird etwas gegen einen flachen Bauch und straffe Beine sagen. Aber tatsächlich macht Sport noch viel mehr mit deinem Körper!

Durch die verbesserte Durchblutung zum Beispiel bekommst du eine gesündere und schönere Haut(farbe). Wer oft Probleme mit blasser, fahler Haut hat, der bekommt durch regelmäßigen Sport einen schöneren Farbton und einen gesunden Glanz.

Und noch ein Fun Fact: Wer regelmäßig Sport macht wirkt nicht nur attraktiver, sondern steigert auch seine eigene Libido. Zumindest Kraftsport wird nachgesagt, dort einen Effekt zu haben. ;) So oder so führt Sport zu einem ganz anderen Körpergefühl und lässt dich selbstbewusster und selbst-bewusster mit deinem Körper umgehen. Dass dies auch einen positiven Effekt auf das Liebesleben hat, ist klar.

warum ist sport wichtig argumenteSport macht dich Selbstbewusst

Greifen wir diesen Punkt noch einmal auf. Sport ist nicht nur gut, weil man an seinem Traumkörper arbeiten kann (und Erfolge sieht!), sondern auch aus psychologischer Sicht toll. Man beschäftigt sich mehr mit sich selber, beginnt, auf Ernährung und Wohlbefinden zu achten. Damit einher geht, dass man ein neues Bewusstsein für seinen eigenen Körper und seine Bedürfnisse entwickelt. Man wird wortwörtlich selbstbewusster.

Positive Effekte:

  • Das Selbstbewusstsein wird durch Taraingserfolge gestärkt
  • Man fühlt sich wohler in seinem Körper
  • Man lernt seinen Körper intensiver kennen
  • Ein trainierter Körper ist aufrechter und in seinen Bewegungen sicherer – du wirkst selbstbewusster

Sport hält jung

Sport ist ein natürliches Anti Aging Mittel! Wieder einmal ist die gesteigerte Durchblutung ein wahres Wundermittel. Sie versorgt die Zellen mit Sauerstoff und erhöht die Regeneration. Der Alterungsprozess wird deutlich verlangsamt.

Ebenfalls mit hinein spielt, dass Sport das Herz-Kreislaufsystem und die Gelenke stärkt. Schlaganfälle und Alzheimer, Verschleiß und Schmerzen werden vorgebeugt. Wer sich körperlich betätigt, der bleibt körperlich fit – und wie wir oben schon gesehen haben, sogar auch geistig.

Warum ist Sport wichtig? Rundum gesund und glücklich

Warum ist Sport wichtig? Weil es eure Lebensqualität enorm verbessert. Diese 7 Argumente für Sport klingen schon sehr gut, oder? Besser wird es, wenn man es erlebt. Ich kann aus Erfahrung sagen, dass man die Effekte nach wenigen Wochen beginnt zu merken und Sport schnell ein fester Bestandteil des Lebens wird. Wenn es einem einfach dauerhaft besser geht, möchte man das nicht mehr missen. Worauf wartet ihr also noch?

Mehr zum Thema lesen

 frauen im fitnessstudio sport zu hause

warum ist sport wichtig gesundheit

 

Bildnachweis

Photo by Marion Michele on Unsplash

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *