Wanderlust – Habt ihr euch auch angesteckt?

Wanderlust – Habt ihr euch auch angesteckt?

1_2
Wanderlust – ein so unfassbar altmodisch klingendes Wort. Woher kam das noch mal? Ach ja: aus der Romantik. Ihr wisst schon. Aus der Schule: diese komische Zeit, in der Joseph von Eichendorff seinen schwülstigen Naturkram rausgehauen hat. Und doch hat das Wort was. Es ist immerhin eins der wenigen deutschen Wörter, die den Export in die USA geschafft haben. Sie nennen es sogar liebevoll eine „deutsche Krankheit“. Obwohl es natürlich rein gar nicht spezifisch deutsch ist, sich weit weg und in neue Gefilde zu sehnen. Das zumindest wird jeder bestätigen können, der im Urlaub schon mal auf dem Nachbarzimmer Engländer oder Russen hatte (mehr möchte ich dazu auch gar nicht sagen. Neinnein.).

Was hat das jetzt mit mir zu tun?

Mit dir? Keine Ahnung. Aber lass mich dir etwas erzählen. Eigentlich ist Wanderlust doch nur ein Synonym von Fernweh. Und das haben wir doch alle von Zeit zu Zeit einmal. Manche, weil zu Hause gerade alles nervt. Andere, weil zu Hause einfach gar nichts mehr nervt. Und ich, ich sitze hier gerade und denke mal wieder darüber nach, was ich noch alles sehen will.

Ich habe Bekannte, deren Job es ist umher zu reisen. Marokko, Brasilien, Irland, New York, Costa Rica. Alle paar Monate mal woanders hin. Ich sehe auf Instagram die Bilder der Bloggerinnen, die durch die Welt jetten und sich durch die verschiedenen Buffets der Hotels der Welt essen. Und ich kenne natürlich auch das obligatorische Backpacker-Pärchen, die einfach mal drauf scheißen und sich ein Jahr Auszeit in Australien oder USA oder Timbuktu nehmen.

Und manchmal bin ich dann tatsächlich ein kleines bisschen neidisch.
wanderlust

Dabei ist doch alles gut

Ich darf mich ja nicht einmal wirklich beschweren. Seit ich klein war, bin ich immer wieder gereist. Meine selbst angelegte Reisekarte sagt mir, dass ich schon 2 Kontinente, 12 Länder und 78 Städte besucht habe – wobei ich mir zu 100% sicher bin, dass ich noch wirklich viele weitere vergessen habe. Es ist also nicht so, als wäre ich nie aus meinem Dorf raus gekommen. Aber so richtig etwas gesehen habe ich auch noch nicht, habe ich oft das Gefühl. Wenn ich Fotos von anderen sehe, dann schwingt da immer ein bisschen Abenteuer mit. Ein bisschen Ungewissheit, ein bisschen Risiko. Und als Belohnung dafür unglaublich tolle Erlebnisse und unvergessliche Momente. Wenn ich in den Urlaub fahre, dann ist es meist tatsächlich die einfache Pauschalreise. 4-Sterne-Hotel, All inclusive, Transfer zum Flughafen. Passt. Versteht mich nicht falsch: gegen ein schönes, hochwertiges Hotel spricht nichts. Über Komfort zu meckern ist wohl mehr first world problem, als erträglich ist. Aber ein bisschen weniger geplant, ein bisschen mehr NEU, das wäre auch mal was.

wanderlustwanderlust

Es muss ja nicht gleich Rio sein

Vielleicht schlummert tief im mir auch ein kleiner Roadtrip-Typ. Einfach mal ins Auto und losfahren. Würde Bock machen. Und ist vermutlich das faule 21.-Jahrhundert-Äquivalent zur Wanderlust. Womit wir wieder beim Thema wären. Denn ich kenne das Gefühl durchaus, mal raus zu wollen. Neuen Input sammeln. Sich inspirieren lassen. Wenn da nicht das große aber wäre. Aber, ich muss doch… Aber ich kann nicht… Aber wer soll denn… Aber wie teuer…

Fühlt ihr euch da auch ein bisschen ertappt? Ich war die ganzen ABERS letztens einfach satt und habe für mich beschlossen, dass ich mal ein bisschen meine base chille und mir nicht um alles einen Kopf mache. Statt aber, einfach mal ein whatever eingefügt. Ich habe mir jedenfalls vorgenommen, meinen Urlaub jetzt immer genau so zu gestalten, wie ich gerade Lust habe. Letztens war das noch London – nicht im Hotel, sondern in einem Privatzimmer. Und nicht mit ausgetüfteltem Tagesplan, sondern wild ohne Plan. Und es war großartig. Vielleicht ist ja doch was dran, an der der guten, alten Wanderlust.

Wo wollt ihr denn noch unbedingt hin? Was sind eure Traumziele?

Meine Fotos von Urlaub und Alltag könnt ihr auf meinem Instagram-Account sehen!

4_2

Tags:
, ,
No Comments

Post A Comment