LOADING

Type to search

sarah pritzel

Auf der Startseite konntet ihr bereits ein paar grobe Infos zu mir bekommen – hier auf der Seite soll es noch etwas mehr ins Detail gehen. Sollten dann noch Fragen offen sein, freue ich mich natürlich, wenn ihr mich einfach kontaktiert.

Das mache ich beruflich

Die meisten fragen als erstes, wie es bei mir beruflich aussieht. Was mache ich eigentlich? Zur Zeit bin ich die Marketing Managerin eines E-commerce-Unternehmens. Meine Aufgaben umfassen alle Marketingmaßnahmen und beinhalten SEO, Content Marketing, Facebook- bzw. Social Media Marketing, Influencer Marketing und Co. Auch arbeite ich ab und zu redaktionell, plane Fotoshoots, buche Fotografen und sorge dafür, dass hier alles so weit läuft.

Bis ich dahin gekommen bin, habe ich einige andere Station auf dem Gebiet Online und Marketing durchlaufen und auch über meinen Blog und meinen von Google ausgezeichneten Youtube-Kanal (mittlerweile inaktiv) viel dazu gelernt.

Davor habe ich – surprise! – Biologie studiert und sowohl meinen Bachelor- als auch Masterabschluss auf dem Gebiet gemacht. Im Anschluss daran habe ich sogar knapp 1,5 Jahre an meiner Promotion gearbeitet, ehe ich mich beruflich umorientiert habe. Geforscht habe ich hauptsächlich an Themen, die mir jetzt auf dem Blog zu Gute kommen: Gesundheit und Ernährung.

An der Universitätsklink habe ich mich mit Beeren (speziell Blaubeeren) und deren Einfluss auf Herz und Kreislauf beschäftigt (Publikation). Davor habe ich am FTO Gen geforscht – ein Gen, welches mit Übergewicht und Fettleibigkeit in Verbindung gebracht wird. FTO steht bereits für fat mass and obesity associated.

Meine Expertisen aus der Forschung und dem Marketing bringe ich also hier auf dem Blog privat zusammen.

Sarah privat: Machen und drüber schreiben

Privat bin ich einfach ständig auf Achse. Ich liebe es Neues zu entdecken, zu genießen und das beste aus meinem Leben zu machen. Und nicht nur das: Euch daran teil haben zu lassen, damit ihr mit genau so viel Spaß morgens aus dem Bett kommt.

Das heißt ich reise sehr viel, fotografiere für mein Leben gerne (auch nebenberuflich!) und sage NIEMALS zu einem guten Essen nein. Noch dazu bin ich ein kleiner Fitnessfreak weil ich mich danach einfach wie neugeboren fühle.

Ich habe nach vielen Jahren, in denen ich nicht gut auf mich geachtet habe, einen ziemlichen Tiefpunkt erreicht gehabt. Körperlich durch schlechte Ernährung, wenig Sport und Rauchen. Das hat sich auf Dauer auch mental bei mir bemerkbar gemacht und ich wusste, dass ich etwas ändern muss. Als erstes musste das leidige Rauchen weichen, dann wurde mehr Sport gemacht und dann die Ernährung dauerhaft umgestellt. Und siehe da: es geht mir so gut wie nie. Nicht nur ist das mühsam antrainierte Sixpack ganz nett, ich habe einfach deutlich mehr Energie, bin entspannter und zufriedener. Im Nachhinein eine echte Offenbarung, die ich niemandem vorenthalten möchte.

Meine Werte und Ziele mit dem Blog

Genau deshalb ist dieser Blog hier mein Baby. Das war er schon, als er 2008 unter anderem Namen startete, 2010 als serpensortia.de auf WordPress umzog und nun seit einiger Zeit unter damncharming läuft. Ich denke, dass die meisten Menschen noch gar nicht wissen, was für Potenzial eigentlich in ihnen schlummert.

Sowohl, wenn es um berufliche, als auch gesundheitliche und private Ziele geht. Wir neigen ja dazu, in unserem Trott einfach so vor uns hin zu leben – und dabei gar nicht mit zu bekommen, dass wir es noch viel besser haben können. Wir könnten mehr Energie haben, entspannter, glücklicher und erfolgreicher sein. Dazu fehlt nur manchmal ein kleiner Stupser in die richtige Richtung – oder der Hinweis darauf, wie man das machen kann.

Meine eigene Reise hat mich so umgehauen, dass ich das auf jeden Fall mit euch teilen möchte. Mir ist es wichtig ehrliche und fundierte Berichte mit euch zu teilen. Euch das Wissen und die Erkenntnisse zur Verfügung zu stellen und, im Idealfall, euch etwas Gutes zu tun.

Dass ich auf einem guten Weg bin, zeigt mir das liebe Feedback, dass ich von vielen von euch bekomme. Danke also dafür und lasst mich immer weiter wissen, was gut ist, was besser gemacht werden kann und was ihr euch noch wünscht.

3 Comments

  1. Yasmin 24. Juni 2017

    Glaubst du mir das wenn ich dir sage, dass ich mich in deiner Beschreibung über dich gesehen habe? ^^ lg Yasmin

    Antworten
  2. Laura 15. August 2017

    Schon das du auch ein kreativer Freigeist bist, studierst du denn auch etwas kreatives? Oder machst du etwas Freizeitlich mit Kunst? Ich liebe so persönliche Blogeinträge;)

    Ich grüße Dich von den Philippinen, mein letzter Beitrag geht über Menschen mit gemischter Herkunft, ich frue mich auf deine Worte. Eine Umarmung, Laura.

    Antworten
    1. Sarah 15. August 2017

      Hallo liebe Laura!
      Studiert habe ich Biologie ;) Aber ich arbeite mittlerweile als Fotografin und Social Media Managerin. Also habe ich noch mal in ein kreatives Feld gewechselt.:)
      Bei dir schau ich gleich auch mal direkt vorbei!
      Hab noch einen schönen Abend.

      Liebe Grüße
      Sarah

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *