Rezension: Crossed

Rezension: Crossed

Crossed von Ally Condie
Deutscher Titel: Die Flucht
Band 2 der Trilogie
367 Seiten (Hardcover)
Verlag: Dutton Juvenile
Sprache: Englisch
ISBN: 978-0525423652
11,95€

Inhalt


Vorbei ist die Zeit in der Cassia und Ky ihre heimlichen Treffen genießen konnten. Zur Strafe für ihre Rebellion wird Ky in die äußeren Provinzen geschickt, wo der Krieg wütet und keiner mehr lebend herauskommt. Cassia gibt aber nicht auf und folgt ihm an den Rand der Gesellschaft, wo sie einen weg sucht aus den Arbeitslagern zu entkommen. Als ihr endlich die Flucht gelingt, muss sie feststellen, dass Ky selber bereits geflohen ist und sich nun in den einsamen Canyons der Grenzgebiete befindet. Die Sicherheit der Abgeschiedenheit ist trügerisch, denn dort liegt zwar das Versprechen auf die Rebellion zu treffen, doch genauso sind sie dort den Angriffen des Krieges ausgesetzt. Während die beiden in der Wildnis nacheinander und nach den Rebellen suchen, liegt ein beschwerlicher und gefährlicher Weg vor ihnen. Und nicht zuletzt schwebt ein Geheimnis von Xander über den beiden, das alles noch einmal verändern könnte.

Bewertung


Die Fortsetzung von Ally Condies „Die Auswahl“ dürfte polarisieren. In jeden Fall handelt es sich um einen überraschenden zweiten Band, der vollkommen anders als sein Vorgänger ist.

Ich finde es daher auch etwas schwer eine richtige Rezension zu schreiben. Schon „Die Auswahl“ war eine leise und ruhige Erzählung, die hauptsächlich von ihren gefühlvollen Beschreibungen und starken Charakteren lebte. Ohne viel Action erzählte Ally Condie die Geschichte einer aufkeimenden Liebe in einer Gesellschaft der Zukunft, in der es keine Unberechenbarkeit mehr gibt. Als Cassia und Ky sich aber verlieben, ist das gegen alle Vorbestimmung und wirbelt das Leben der beiden Jugendlichen auf, macht sie zu Rebellen.

In „Crossed“ (dt.: „Die Flucht“) wird der Fortlauf der Handlung noch einmal verlangsamt, beinahe auf Stillstand reduziert. Anstatt eine atemberaubende, actiongeladene Flucht vor der Gesellschaft und ihren Pflichten zu beschreiben, beschränkt die Autorin sich auf ein größtenteils psychologisches Profil ihrer Charaktere. Besonders, da dieses Mal abwechselnd aus Cassias und Kys Sicht erzählt wird, gewährt sie dem Leser tiefe Einblicke in ihr Gefühlsleben.

Und so wenig es mir gefallen hat, dass die Handlung in diesem Folgeband sehr auf der Strecke bleibt, fand ich es doch faszinierend, mit welcher Akribie Ally Condie hier ihre Charaktere ausarbeitet. Sie erlangen einen Realismus, der geradezu erstaunlich ist. Denn anders als in anderen Büchern verläuft die Entwicklung der beiden jungen Aufständigen nicht geradlinig. Sogar als sie sich endlich finden, gibt es kein Happy End sondern nur noch mehr Probleme und Zweifel. Ist ihre Liebe wirklich all das wert? Wie viel sind sie bereit zu opfern und können sie über ihren eigenen Schatten springen? So leidet man doch mit Cassia und Ky mit und bleibt allein durch ihre Gefühlsachterbahnen an der Geschichte interessiert.

Leider reicht es allerdings nicht aus, um in dem Maße zu begeistern, wie es „Die Auswahl“ noch konnte. Dafür fehlt hier einfach zu sehr der Fortschritt, das Vorwärtskommen der Handlung. Es beschleicht einen doch das dumpfe Gefühl, dass der 2. Teil ein Lückenbüßer wurde und die Zeit bis zum Finale überbrücken muss.
Eigentlich sehr schade, denn Ally Condies Schreibstil ist gewohnt bildhaft und stark. Es bleibt zu hoffen, dass sie im letzten Band dann endlich die Stärken von Teil eins und zwei zusammenführt und uns Lesern ein mitreißendes Finale bietet.

In Sternen: 3/5

3 Comments
  • Pia
    Posted at 13:52h, 09 April Antworten

    Die Auswahl hat mir ja schon nicht so wie den meisten gefallen, deswegen wird Crossed bestimmt auch nichts für mich sein :/

  • Sandy
    Posted at 19:09h, 10 April Antworten

    Schade, dass es dich nicht mehr so überzeugen konnte. Bei mir wir es ganz anders rum. „Die Auswahl“ ganz okay und „Die Flucht“ überzeugender.

    LG
    Sandy

    P.S. Dein Bücherbaum ist so unglaublich toll!!Und das zarte Blau ganz frisch und schön. Ich hoffe, du behälst das Layout etwas länger. :D

  • Kari
    Posted at 21:47h, 11 April Antworten

    Deine Rezension macht mir jetzt doch etwas Angst. Bisher konnte ich mich nicht dazu durchringen mir den zweiten Band zu kaufen, da mir schon „Die Auswahl“ (also Hörbuch) nicht so sehr zugesagt hat, gerade wegen der stagnierenden Handlung. Wenn das nun in Band 2 noch schlimmer wird, muss ich mir wirklich nochmal gründlich überlegen, ob ich die Reihe überhaupt zu Ende lese/höre.

Post A Comment