LOADING

Type to search

Erfolgreich werden Health Mind

Mindset shift – Erfolgreich oder genervt durchs Leben?

Mindset shift

Eigentlich bekomme ich einen leichten Würgereiz, wann immer mir so ein typisches „Entrepreneur“-Wort über die Zunge kommt – genauso bei der Phrase „Mindset shift“. Aber ob es mir lieb ist oder nicht: Diesen Begriff gibt es nicht umsonst und er fasst einfach hervorragend zusammen, was manchmal den kleinen aber feinen Unterschied zwischen Erfolglosigkeit und Erfolg ausmacht.

Das Mindset

Englisch und Entrepreneur für die eigene Einstellung. Wie denkst du? Wie gehst du durchs Leben? Dein Mindset bestimmt letztendlich, wie du Dinge wahrnimmst, einordnest und damit umgehst. Und hier liegt der alles entscheidende Punkt: Bist du Pessimist oder denkst sehr viel negativ über dich selber, so wird dir das im Leben im Weg stehen.
Natürlich kann man alles negativ sehen. Die Bahn ist schon wieder zu spät. Mein Eis ist mir natürlich kurz vor dem wichtigen Termin auf die Bluse getropft. Typisch, dass es bei allen anderen grandios zu laufen scheint und nur bei mir nicht. Das Leben ist unfair. Das Wetter ist kacke. Und irgendwie nervt mich einfach alles.

Aber ganz ehrlich: Bringt das etwas anderes, außer, dass man immer wütender wird und sich in Selbstmitleid suhlt? Wer schon an diesem Punkt war, der wird sich jetzt auch direkt daran erinnern, wie sich dieser Zustand anfühlt. Nämlich nicht gut. Kraftraubend. Man fasst eigentlich keinen klaren Gedanken mehr weil man unglaublich damit beschäftigt ist, das Haar in der Suppe zu finden und immer wieder die negativen Ansichten zu bestätigen.

Stattdessen: Reflektieren

Nun gibt es einige, die an dieser Stelle propagieren würden, dass man einfach alles positiv sehen soll. Wir wissen, dass definitiv nicht alles im Leben positiv ist und sich scheiße schön zu reden, bringt auch nichts. Aber anstatt in die Negativitäts-Spirale abzutauchen, kann man seine Situation immer reflektieren und somit daraus lernen.
Die Bahn ist zu spät? Gut, nutze ich die Zeit eben, um schon mal Mails zu beantworten. Vielleicht komme ich am Bahnsteig sogar mit einer spannenden Person ins Gespräch und lerne meinen zukünftigen Geschäftspartner/Mentor/Freund/Liebhaber kennen. Who knows.

Das Eis ist auf die Bluse getropft? Der perfekte Gesprächseinstieg, um die Stimmung zu lockern. Sind ja auch alles nur Menschen und ich wette, jeder hat sich schon mal blöd bekleckert. Einmal auch bitte in den Kommentaren virtuell die Hand heben, wenn ihr auch zu den Menschen gehört, die grundsätzlich dann auf die Idee kommen Bolognese zu essen, wenn sie etwas Weißes tragen.
Geht es um größere Probleme/Ärgerlichkeiten kann man auch zumindest immer noch etwas daraus lernen.

Mindest shift

Damit ist nun genau dieser Prozess gemeint: Sich bewusst über seine Gedanken werden und reflektiert abwägen, ob es wirklich sinnvoll ist, sich jetzt aufzuregen oder negativ zu denken. So einfach funktioniert der Mindset Shift. Meistens lohnt es sich nämlich nicht, sich aufzuregen.

Und wenn man das einmal raus hat, dann achtet man da vermehrt drauf. Mir ging es so, dass ich tatsächlich festgestellt habe, dass ich oft sehr ungnädig über mich selber denke und mich echt geärgert habe über Dinge, die mir passiert sind. Als wäre das Universum an allem Schuld und hätte sich gegen mich verschworen. Wie soll ich da alleine etwas ändern?
Pfff. Fängt man an darauf zu achten und es einmal reflektiert unter die Lupe zu nehmen, gewöhnt man sich von ganz alleine einen ruhigeren Blick auf die Dinge an. Erst kürzlich hatte ich einen Geschäftstermin, der nicht so verlief wie ich wollte. Früher hätte mich das total aus der Bahn geworfen – heute freue ich mich über die Erfahrung, denn ich habe für künftige Termine etwas dazu gelernt.

Wenn ihr ansonsten noch Tipps braucht, wie ihr Optimismus lernen könnt, schaut gerne in meinem Artikel „So geht Optimismus“ dazu vorbei.

Erfolg durch das Mindset

Hat man genau diesen shift einmal geschafft, ist das der perfekte Nährboden für Erfolg. Nur so ist man bereit dazu zu lernen und sich weiter zu entwickeln. Zwei essentielle Dinge für Erfolg. Man hat mehr Energie, welche man ansonsten für sich-ärgern verschwendet hätte. Und es macht selbstbewusster. Wenn man einmal verstanden hat, dass keine noch so negative Erfahrung völlig umsonst war, wird man ein Stück weit unangreifbarer. Und nicht zuletzt gibt es auch Durchhaltevermögen. Wenn man weiß, dass ein Rückschlag einen weiter nach vorne bringt, lässt man sich nicht so schnell entmutigen. Und wie sagen die ganzen Erfolgscoaches so schön: Du kannst niemanden besiegen, der niemals aufgibt.
In diesem Sinne: Euer Mindset bestimmt, ob ihr euer volles Potential ausschöpft und die Chance habt, erfolgreich zu werden. Oder ob ihr beleidigt in der Ecke sitzt und euch ärgert – daher fragt euch selber: ist es vielleicht Zeit für einen Mindset shift?

 

mindset shift

Tags:

2 Comments

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *