SEARCH

Kleiderkorb Test: Klamotten ausmisten

Kleiderkorb Test: Klamotten ausmisten

Kleiderkorb Test – Wie gut ist die Verkaufs-/Tauschplattform?
Wo hin mit alten Klamotten?
Bald ist Frühling und der Frühjahrsputz kann schon mal los gehen. Dieses mal fange ich mit meinem Kleiderschrank an, weil sich da einfach viel zu viel häuft, was ich seit Ewigkeiten nicht mehr getragen habe und auch nicht vor habe wieder zu tragen. Zu groß (geworden), zu klein, Farbe gefällt mir nicht mehr, Stil gefällt mir nicht mehr,… es gibt tausend Gründe, warum das alles in meinem Schrank vor sich hin staubt.

kleiderkorbWenn mich früher so eine Anwandlung gepackt hat, habe ich ja gerne mal Kleiderkreisel bemüht, aber seit es kostenpflichtig ist, möchte ich da definitiv nicht mehr hin. Lohnt sich kaum bei den paar Sachen, die ich loswerden möchte. Ein Blick auf google hat meine Befürchtung auch bestätigt: der nächste Kleidercontainer ist eine Ewigkeit weit weg und zum Wegwerfen sind mir die Sachen doch zu schade. Deshalb starte ich mal den Selbsttest und probiere die beste Alternative, die ich auf die Schnelle finden konnte: Kleiderkorb.de – eine Community zum Kauf/Verkauf, Tausch und Verschenken von Klamotten und Accessoires.

Wie ihr sehen könnt, wenn ihr auf den Link klickt, stelle ich gerade ein paar Sachen rein und jetzt beginnt der wirklich nervige Part: warten, dass sich jemand meldet, der das haben möchte. Ihr seid natürlich herzlich eingeladen mal mein Profil zu durchstöbern.

3

Ansonsten würde ich gerne mal wissen, wie ihr alte Klamotten loswerdet. Verschenken? Spenden? Tauschen, verkaufen oder einfach in den Müll?

4

Taugt Kleiderkorb was?


Im Vorfeld habe ich mich natürlich auch etwas über Kleiderkorb informiert. Dass es „sehr langsam lädt“ und „total unüberischtlich“ sei, waren dabei die Hauptkritikpunkte, auf die ich gestoßen bin. Teilweise aus Forenbeiträgen, die noch keine 4 Monate alt sind. Langsam ist erfahrungsgemäß in der heutigen Zeit so etwas wie ein Todesurteil. Niemand hat mehr Lust eine gefühlte Ewigkeit zu warten, bis mal eine Seite geladen ist. Also habe ich die Seite schon mit leichtem Angstschweiß auf der Stirn aufgerufen und mit dem Schlimmsten gerechnet. Glück gehabt: von Langsamkeit war absolut gar nichts zu merken. Die Betreiber haben den riesigen Ansturm nach dem quasi-Aus von Kleiderkreisel wohl mittlerweile bewältigt und neue Server gekauft. Jedenfalls läuft alles flott und ohne Probleme. Die Übersichtlichkeit fand ich auch okay. Als völlig neuer Nutzer muss ich mich sowieso erst einmal zurechtfinden und ansonsten erscheint mir die Navigation da nicht besonders kompliziert oder verschachtelt; sowohl für die Funktionen als Verkäufer, als auch Käufer.
Mein Fazit ist also vorläufig ein Positives. Wer vorher Kleiderkreisel mochte, wird auch mit Kleiderkorb zurecht kommen.

Alternativen


KK_Logo_files mf-logo-large klamottenbox-logo

You May Also Like

4 Comments

  • Jule 15. Februar 2015 12:51

    Die Schuhe <3

  • Michèle 17. Februar 2015 15:28

    Ich verschenke oft und was niemand will, geht in die Kleidersammlung

    http://www.thefashionfraction.com

  • Patrizia 17. Februar 2015 20:28

    Die Schuhe ist ja sowas von cool! *auch will*

    • admin 17. Februar 2015 21:46

      sind noch zu haben, wenn du zufällig Größe 36 hast ;P

Leave a Reply