5 Ideen für gesundes, leckeres Frühstück

gesundes leckeres frühstück

5 Ideen für gesundes, leckeres Frühstück

Gesundes leckeres Frühstück

Es gibt ja zwei Sorten von Menschen: Die einen, die gar nicht oder nur schnell irgendwas frühstücken und jene, die das Frühstück geradezu zelebrieren. Ich selber liebe Frühstücken, scheitere aber an einer ordentlichen Zelebration weil ich morgens grundsätzlich Zeitmangel habe. Mir ist Frühstück sogar SO wichtig, dass ich mich ehrlich gesagt im Urlaub immer am allermeisten darauf freue. Morgens Pancakes, frisches Obst, Crossaints, Quark oder Joghurt – das ist das Paradies für mich.

Im Alltag in der Menge allerdings einfach nicht möglich wenn ich nicht eine Stunde vorher aufstehen möchte. Trotzdem achte ich darauf, abwechslungsreich und gesund zu frühstücken. Denn: Das kann mindestens genauso lecker sein, wie eine Schüssel Cornflakes oder ein Schokocrossaint und ist einfach besser. Besser, um wach zu werden, Energie zu tanken und auf Dauer gesund zu bleiben.

Gesundes Frühstück ist vielfältig

Ihr werdet auch überrascht sein, wie vielfältig gesundes Frühstück sein kann. Es sieht nicht nur sexy aus – es schmeckt auch so. Denn es gilt: Möglichst frisch und möglichst bunt ist Essen besonders gesund. Ihr dürft also voll zugreifen und euch aus allen möglichen frischen Zutaten etwas Leckeres zusammenstellen. Übrigens auch ohne zusätzlichen Zucker super süß!

Als Grundsatz gilt: Alle Makronährstoffe (Kohlenhydrate, Protein, Fett) dürfen und sollen im Frühstück enthalten sein. Richtig gesund wird es dann, wenn auch die Makronährstoffe (Vitamine, Spurenelemente, Ballaststoffe) stimmen.

Immer gehen auf jeden Fall folgende Zutaten:

  • Getreide (Haferflocken, Hirse, Dinkel, Amaranth und Co.)
  • Quark/Naturjoghurt
  • frisches Obst
  • Gemüse
  • Nüsse

Wenn ihr von allem etwas verwendet, habt ihr auf jeden Fall ein tolles, ausgewogenes Frühstück, das euch Kraft für den Tag gibt. Folgend dann ein paar konkrete Ideen.

Was frühstückt ihr denn am liebsten?

Joghurt und Obst

Die eine Variante, zu der ich sehr gerne greife, ist ungesüßter Joghurt mit möglichst viel Ihr Obst und Nüssen. Der Joghurt und die Nüsse sind reichhaltige Proteinquellen und die Nüsse zudem mit den vielen ungesättigten Fettsäuren gesund. Man kann zu einer Nussmischung greifen (wichtig ist: ungesalzen, ungeröstet!) oder sich seinen Liebling raussuchen. Ich habe seit Kurzem einen Narren an Cashewkernen gefressen und kann gar nicht genug von den gesunden Steinfrüchten bekommen. Aber auch Mandeln, Haselnüsse und Walnüsse landen immer wieder in meinem Frühstück. Je nach Saison dann noch Johannisbeeren, Blaubeeren (die übrigens extrem gut für den Herz-Kreislauf sind), Bananen für die Kohlenhydrate und manchmal Exoten wie Passionsfrucht.

Der Joghurt wird durch die Banane süß genug und die Beeren und Nüsse geben einen fantastischen Geschmack. Ich finde, da braucht man gar keinen künstlichen Zucker mehr und da stinkt selbst das (ansonsten auch von mir geliebte) Schokocrossaint ab. ;)

Zubereitungszeit: 5 Minuten

 

Müsli mit Obst

Wenn ich das Gefühl habe, dass ich mal ein wenig mehr Kohlenhydrate und Balaststoffe brauche, greife ich statt Joghurt auch gerne zu Müsli. Das mische ich mir selber zusammen aus Haferflocken, Haferflocken-Crunch, gepufftem Amaranth und Leinsamen. Amaranth und Leinsamen sind übrigens auch glutenfrei – Haferflocken zwar generell nicht komplett, aber Zöliakiebetroffene regieren auf die dort enthaltenen Gluten oft nicht im gleichen Ausmaß, was Hafer auch für sie genießbar macht. Gemeinsam mit einer Handvoll Nüssen und etwas Obst ein rundum gesundes Frühstück für den großen Hunger.

Zubereitungszeit: 5 Minuten

 

Bananen Pancakes

Und wenn ich morgens doch mal 10 Minutenlänger Zeit habe, mache ich mir gesunde Bananen-Pancakes mit Zimt. Das Rezept dazu, habe ich euch schon mal gegeben – habt ihr es schon ausprobiert? Im Vergleich zu normalen Pancakes enthalten diese deutlich weniger Zucker und sind frei von Weizenmehl. Ideal also für alle, die auf Ungesundes verzichten wollen und trotzdem ihre Pancakes lieben. Klingt zwar erst mal total unsexy, aber ich verspreche: Die Bananenpancakes sind sogar leckerer als die normalen!

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten.

Ihr seht also: Gesundes leckeres Frühstück ist gar kein Hexenwerk. Es geht sogar schnell zuzubereiten und ist auch in einen hektischen Morgen integrierbar.

Smoothie Bowl mit Gemüse

Zu Frühstück Gemüse? Klingt furchtbar – schmeckt aber himmlisch! Die grüne Smoothie Bowl hat nicht nur lauter gesunde Zutaten, sondern ist tatsächlich süß und kalorienarm zugleich. Dank der Zucchini hat sie kaum Kalorien (Zucchini: 29 kcal auf 100 Gramm). Die Banane macht sie süß und dekorieren kann  man mit so viel Obst, wie man möchte. Perfekt für einen schnellen Start in den Tag, denn man kann einfach alle Zutaten in einen Mixer werfen und schon ist es fertig.

Das Rezepte für die Gesunde Frühstücks Bowl findet ihr auf dem Blog.

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Bananenbrot ohne Zucker

Noch so eine lecker Nascherei zum Frühstück, die einen satt macht und mit gutem Inhalt überzeugt. Mein Bananenbrot-Rezept kommt ganz ohne zusätzlichen Zucker aus und wird mit Dinkelmehl gemacht. Gesund, super lecker und schnell gemacht.

Auch das Rezept für Bananenbrot ohne Zucker findet ihr bereits auf dem Blog. Wahlweise auch in der Variante: glutenfreies Paleo Bananenbrot, solltet ihr eine Glutenallergie haben.

Zubereitungszeit: 60 Minuten

Noch einmal die Übersicht über alle Ideen für gesundes leckeres Frühstück:

Mehr zum Thema lesen

bananen pancakes  

Bildnachweis

Photo by Brooke Lark on Unsplash

6 Comments
  • Andrea
    Posted at 16:55h, 02 Juli Antworten

    Das sieht super lecker aus! Ich liebe es auch, zu frühstücken – auch wenn es meist nicht vor elf (eher später) stattfindet. Vorher fühle ich mich meist ohne feste Nahrung viel leistungsfähiger für eine Sporteinheit und den ersten Teil der täglichen to do Liste. ;)Danach esse ich am liebsten ein leckeres Müsli mit vielen frischen Früchten oder mein geliebtes Avocadobrot.
    Liebste Grüße
    Andrea von http://www.chapeau-blog.de

    • Sarah
      Posted at 12:13h, 03 Juli Antworten

      Hallo Andrea,
      Danke für deinen Kommentar! :) Stimmt was du sagst: ich frühstücke morgens auch erst nach dem Sport – einfach, um dann die Energietanks wieder zu füllen. Avocadobrot liebe ich auch! Das kann ich allerdings irgendwie nicht zum Frühstück essen. Da brauche ich doch was Süßes ?
      Ganz liebe Grüße
      Sarah

  • Anna
    Posted at 19:51h, 03 Juli Antworten

    Oh das sieht ja alles super lecker aus :) Momentan esse ich eigentlich am liebsten Müsli mit ein wenig Obst ;)

    Liebe Grüße,
    Anna
    von https://whenanna.com/

  • Tamara
    Posted at 09:42h, 06 Juli Antworten

    Das Müsli und auch die Pancakes sehen unglaublich lecker aus. :)
    Ich esse mein Müsli auch am liebsten mit Früchten.
    Leider habe ich morgens oft zu wenig Zeit um richtig ausgiebig zu Frühstücken, ich sollte damit anfangen endlich früher aufzustehen. :D
    Liebste Grüße Tamara

  • Vanessa
    Posted at 19:43h, 06 Juli Antworten

    Oh Lecker Pan Cake <3
    Ich musste mir aneignen zu Frühstücken und seit dem genieße ich es eher. Sonst vertrage ich es auch nicht so ganz. Nachdem ich jetzt aber meine Schilddrüsen Tabletten los bin, bekomme ich immer hunger fals ich das Frühstück mal vergesse.

    Jetzt habe ich Lust auf Pan Cake :)

    xoxo Vanessa

  • Bettina
    Posted at 19:06h, 17 Juli Antworten

    Liebe Sarah,
    deine Frühstücks Ideen sehe super aus! Ich habe auch jahrelang morgens Obst mit Joghurt und Nüssen gegessen, heute gibt es statt dem Joghurt eine Art Porridge dazu, entweder warm oder aus gekeimten Buchweizen, manchmal auch Chia Samen. (-; Liebe Grüße

Post A Comment