Buchrezension: Das unsichtbare Mädchen von Charis Cotter

Buchrezension: Das unsichtbare Mädchen von Charis Cotter

Das unsichtbare Mädchen – Charis Cotter
352 Seiten (Deutsch)
erhältlich als Hardcover & eBook

In Das unsichtbare Mädchen geht es um Polly, die in einer Großfamilie lebt. Das trubelige Familienleben macht ihr zu Schaffen und oft wünscht sie sich, sie könne ihre Ruhe haben. Schwer, wenn man sich das Zimmer mit dem jüngsten Familienzuwachs teilt und die Brüder ihr das Leben zur Hölle machen wollen.

Anders geht es Rose: Sie fühlt sich unsichtbar. Ihre Eltern sind fast nie zu Hause und immer arbeiten. In der Schule fällt sie kaum auf und hat bereits aufgegeben, sich am Unterreicht zu beteiligen.

So unterschiedlich das Leben der beiden Mädchen also ist – eins haben sie gemeinsam: Beide fühlen sich einsam. Und beide ziehen sich gerne auf den Dachboden ihrer Häuser zurück. Bis sie eines Tages entdecken, dass sie Nachbarinnen sind. Polly und Rose werden Freundinnen, doch Rose hat ein Geheimnis…

Bewertung von Das unsichtbare Mädchen

Die Rezension des Jugendbuches könnt ihr im Video ausführlich sehen. So viel sei gesagt: Die Jugendgeschichte überrascht und ist eine schöne Erzählung über Freundschaft und den Tod. Huch, den Tod? Ja, auch darum geht es im Buch. Kein leichtes Thema, das Charis Cotter hier einfühlsam aufgegriffen hat.

Das Buch kaufen*

Das unsichtbare Mädchen

*Es handelt sich um einen Affiliate Link

No Comments

Post A Comment