LOADING

Type to search

Fernreise Fitness Rezepte Food Travel

Bali Food Guide: Lecker essen auf Bali

Bali Food Guide: Lecker essen auf Bali

Wenn Bali eins kann, dann gutes und leckeres Essen – deshalb gibt es für euch heute den Bali Food Guide mit Tipps zu Cafés, Restaurants und Health Food für Magen und Seele.

Wie ihr mitbekommen habt, war ich im Oktober auf Bali und habe (wie eigentlich immer im Urlaub) meine Zeit genutzt, mich ausführlich durch die Restaurants zu fressen. Was wäre auch ein Urlaub, wenn man nicht ohne ein paar Extrapfunde nach Hause käme? ;)

Im Vorfeld hatte ich schon einiges zum Essen auf Bali in anderen Bai Food Guides gelesen: Besonders die Bali Bowls und das vegane Bali wollte ich entdecken. Gesagt, getan. Deshalb zeige ich euch heute Bilder der besten Bowls, Rippchen und Nachtische, die ich auf Bali finden konnte.

Essen im Hotel 

Natürlich kann man direkt Frühstück oder gar Vollpension in den meisten Hotels mit buchen – würde ich aber von abraten. Denn:  auf Bali kann man super günstig essen und an so ziemlich jeder Ecke gibt es fantastische Cafés und Restaurants. Da darf man ruhig etwas experimentierfreudig sein.

Da bei meinem Hotel in der näheren Umgebung allerdings nicht viel war (Seminyak Bali, etwas außerhalb), bin ich meistens schnell zum Frühstücken ins benachbarte Kosta Hostel. Dort im Café The Good Mantra gab es vegetarisches und veganes Frühstück direkt aus dem Himmel. Umgerechnet für 3-5€. Außerdem hat man gute Chancen den Besitzer (und gleichzeitig Architekten) des Hostels mit seinem MacBook dort anzutreffen und sich tolle Insidertipps geben zu lassen. An dieser Stelle allerbeste Grüße an meinen Buddy Ech, der mir noch eine Rundfahrt durch Bali schuldig ist. ;)

In gemütlicher Atmosphäre innen oder auf der kleinen Veranda kann man Dragon Fruit Bowls, Blaubeer-Pfannkuchen oder Erdbeer-Granola genießen. Mein Favorit war klar die Dragon Fruit Bowl – herrlich!

Pro Tipp im Bali Food Guide: Nehmt abends Mückenschutzspray mit. Auf der Veranda ist man ansonsten schnell zerstochen.

Bali Food Guide - Bali Bowl

Bali Food Guide - Kosta Hostel

Bali Food Guide - Erdbeer Granola

Canggu Restaurants

Canggu auf Bali ist das zunehmend beliebter werdende Hippie-Örtchen. Perfekt zum Surfen und voller hipper Cafés und Restaurants, auf die selbst Berlin Kreuzberg neidisch wäre. Eins davon ist Bali Bowls & Smoothies. Mit sehr viel Obst in der süßen Variante oder auch frischer Avocado, Vollkornbrot, Rote Beete und Spinat in der Herzhaften gibt es wirklich für jeden Health Food Fan das richtige Gericht.

Ich war so verliebt in die schönen Bowls und das gesunde Essen, dass ich an einem Morgen sogar extra aus Seminyak bis nach Canggu gefahren bin, nur um dort mein zweites Frühstück zu essen. Es wurde dann übrigens der auf den Fotos gezeigte Chiapudding mit Melone, Drachenfrucht und Erdbeeren.

Auch gut: Vom Café aus sind es nur 5 Minuten zu Fuß zum Strand und Finn’s Beach Club. Wenn ihr also die entspannte Surfer-Atmosphäre genießen wollt, ist das der perfekte Ausgangspunkt des Tages.

Food Guide Bali - Bali Bowls

Food Guide Bali - Bali Bowls

 

Seminyak Bali

Neben Denpasar ist Seminyak mittlerweile die touristischste Gegend von Bali. Dass ich nicht unbedingt von den Sehenswürdigkeiten und der Ortschaft selber begeistert war, habe ich bereits in meinem Bali Guide berichtet. Dennoch gibt es in Seminyak eine ganze Reihe wirklich hervorragender Cafés und Restaurants.

Tatsächlich die besten Rippchen Balis gibt es so zum Beispiel bei WAHAHA. Nicht gerade billig für balinesische Verhältnisse (eben ganz der Touristenpreis, den man hier zahlt), aber dennoch deutlich günstiger als in Deutschland. Für knapp 12€ bekommt man eine sehr große Portion Rippchen mit Beilagen. Kann ich nur empfehlen – genauso übrigens vorher einen Tisch zu reservieren. Am Abend bilden sich oft Schlangen vor dem Restaurant und man kann mit einiger Wartezeit rechnen.

Deutlich entspannter (wenn auch nicht weniger teuer) geht es im Nalu Bowls Shelter zu. Unten ein Stand für Bali Bowls to go, oben eine begrünte Terrasse, von der aus man einen herrlichen Ausblick hat. Kein Wunder also, dass hier super viele Digital Nomads zum Arbeiten hinkommen und man an den meisten der Tische konzentriert arbeitende Millenials mit Laptop vorfindet. Aber das hier wäre nich der Food Guide, wenn nicht doch das Essen im Vordergrund steht. Ich habe mir ein Sandwich und im Anschluss einen Möhrenkuchen gegönnt. Beides absolut top.

Da fällt mir ein, dass ich das Sandwich zu Hause auch unbedingt mal nachmachen wollte. Avocado, Champignons, Hühnchenfleisch, Rucola und mit Mozzarella überbacken. Dazu ein frisches Ranch Dressing und der perfekte schnelle Snack ist fertig.

Bali Food Guide Nalu Bowls Shelter

Bali Food Guide Nalu Bowls Shelter

Beach Clubs in Semiyak

Ebenfalls heiß begehrt zum Essen gehen sind die Beach Clubs in Seminyak. Besonders zum Abendessen und kurz vor Sonnenuntergang wird es dort proppevoll. Dabei sind die Beach Clubs meistens relativ ähnlich aufgebaut: Dutzende bunte Schirme, Sitzsäcke und eine nicht zu verachtende Speisekarte gibt es dort zu entdecken. Mir wurde von einem Einheimischen besonders La Plancha empfohlen. Sehr entspannte Atmosphäre, relaxte Stimmung und extrem gute Cocktails. Hinzu kommt, dass es einer der Beach Clubs ist, in denen auch die Einheimischen gerne nach der Arbeit einkehren. Man hat hier also ein bunt gemischtes Publikum und sitzt in der ersten Reihe für einen spektakulären Sonnenuntergang. Seminyak befindet sich nämlich auf der Westseite der Insel und ist somit prädestiniert für den schönsten Ausblick aufs Meer.

Für den Bali Food Guide daher meine Empfehlung: Pork Ribs mit Reis und Gemüse. Und danach ein Crêpe mit Nutella, während man die Füße in den Sand steckt und die Sonne sich so langsam verabschiedet!

La Plancha Bali Seminyak

La Plancha Bali Seminyak Pork Ribs

Lecker Essen auf Bali

Abgesehen von den vielen Restaurants muss aber auch ganz klar im Bali Food Guide erwähnt werden: Märkte auf Bali sind ein kleines Paradies für alle, die gerne frisches Obst essen. Typisch sind Drachenfrüchte, Snake Fruit, Bananen, Mango, Ananas und nicht zu vergessen die fürchterlich stinkende Durian.

Egal, ob ihr in Ubud unterwegs seid oder weiter raus aufs Land fahrt: An den Straßenecken und auf den Marktplätzen werdet ihr immer jemanden finden, der das frische Obst anbietet. Hier dürft ihr auch gerne verhandeln und euch nicht als Tourist übers Ohr hauen lassen. ;)

Fahrt ihr Richtung Vulkan Agung und Batur, so werdet ihr durch eine Region kommen, die für ihre Clementinen bekannt ist. Dort sind riesige Plantagen und fast jeder Bauer hat am Straßenrand seinen eigenen Stand, an dem er die Clementinen zum Verkauf anbietet. Die Einheimischen werden euch die Früchte übrigens als Mandarinen verkaufen – aber das ist nur eine kleine Übersetzungsschwierigkeit, weil man auf Bali gar nicht das Wort Clementine kennt. Und solltet ihr euch wundern, dass die Früchte meistens noch ganz grün sind: Das ist einfach die Sorte. Sie sind trotzdem schon reif und sehr lecker!

Bali Marktstand Früchte

Bali Durian Frucht

Bali Markt Obst

Ubud Bali Essen

Kaffe auf Bali

Neben dem Restaurant Guide soll es hier aber auch noch kurz um Kaffee gehen. Besonders der Luwak Kaffee wird auf Bali groß beworben und gerne an die Touristen verkauft. Zum Hintergrund: Kopi Luwaks sind diese kleinen, niedlichen Tierchen, die gerne Kaffeebohnen essen und dann den Kern unverdaut wieder ausscheiden. Dieser wird genutzt, um den teuersten und exklusivsten Kaffee der Welt zu rösten.

Nicht nur die ungewöhnliche Gewinnung machen den Kaffee so teuer, sondern auch die Tatsache, dass Kopi Luwaks extrem wählerische Esser sind. Die kleinen Tiere fressen nur die besten und hochwertigsten Früchte eines Kaffeebaumes. Bis also genug Kot (und somit Kerne) zusammen gekommen sind, dass daraus auch nur eine Tasse Kaffee gewonnen werden kann, dauert es Tage.

Umso erstaunlicher also, dass es den Luwak Kaffee auf Bali an jeder Ecke gibt. Daher mein Tipp an euch: Lasst euch nicht übers Ohr hauen. Die meisten Kaffeefarmen haben zwar ein oder zwei Luwaks, diese werden aber meistens nur den Touristen vorgeführt. Die Gewinnung des Kaffees geschieht eigentlich über den Kot anderer Tiere, sodass es sich streng genommen nicht um echten Luwak Kaffee handelt. Der Preis ist natürlich trotzdem gigantisch. ;)

Dennoch kann ich in meinem Bali Food Guide empfehlen, sich einmal eine Kaffeeplantage anzuschauen. Dort kann man meistens auch tolle Teesorten und selbst gemachte Schokolade erwerben und darf kostenlos von allem probieren. Ist eine Erfahrung wert und die Schokolade ehrlich gesagt ein absoluter Traum!

Kaffeeplantage Bali

Luwak Kaffee Bali

In welches der vorgestellten Lokale würdet ihr als erstes gehen und warum?

Tags:

13 Comments

  1. Caroline 12. Januar 2018

    Omg wie Lecker das alles ausschaut :-) Ich liebe es einfach immer die Bilder von dem Essen aus Bali auf allen Travelblogs anzuschauen. Healthy Food ohne Ende aber viel frischer als bei uns . Und was soll man sagen, in dem Ambiente schmeckt es doch sowieso tausend Mal besser als bei uns in Deutschland.

    Liebste Grüße und bis hoffentlich nächste Woche in Berlin :-)
    Caroline | http://www.carolinekynast.com

    Antworten
  2. L❤ebe was ist 12. Januar 2018

    Ohhh Mein Gott! auf solchen Food-Porn war ich jetzt zur späten Mittagsstunde nicht vorbereitet gewesen! :D
    schaut einfach himmlisch aus! hab schon gehört, dass man auf Bali v.a. auch als Vegetarier/Veganer voll auf seine Kosten kommen soll! ich denke dann muss ich dort wohl doch mal Urlaub machen :P

    allein diese Farben sind genial! und als Kaffeeliebhaberin wäre das auch sehr spannend, dort mal so eine Plantage zu besuchen :)

    komm gut ins Wochenende meine Liebe!
    bis ganz bald und liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

    Antworten
  3. melanie 12. Januar 2018

    ach man, ich würde so gerne mal nach Bali reisen. Es muss wundervoll gewesen sein.
    Am liebsten würde ich wie du in einem Beach Club das Abendessen während des Sonnenunterganges geniessen. Schon nur das Ambiente hat mich vom Hocker!!
    Ich bin ein absoluter Kaffeliebhaber, aber das der dort aus dem Kot hergestellt wird ist ja ecklig…
    Die Plantagen müssen jedoch noch spannend sein!

    alles Liebe
    <3 meli
    https://melslybeauty.wordpress.com/

    Antworten
  4. Who is Mocca? 12. Januar 2018

    Wow das sieht wirklich sehr gut aus. Von Bali und Co. habe ich bezüglich Essen bisher nur Gutes gehört und deine Bilder bestätigen das auch! :)

    Alles Liebe,
    Verena
    whoismocca.com

    Antworten
  5. Julia 12. Januar 2018

    Wow das alles so gut aus. Da bekomm ich gleich noch mehr Hunger. Aber vorm Zahn Arzt jetzt was zu essen ist glaub ich keine gute Idee.

    Hab einen schönen Freitag!

    Alles Liebe!

    Antworten
  6. Melanie 12. Januar 2018

    Das sieht ja fantastisch aus. Am liebesten würde ich jetzt meine sieben Sachen packen und nach Bali fliegen :)

    Antworten
  7. Christin 12. Januar 2018

    Das sieht alles so fantastisch lecker aus – wirklich traumhaft. Ich liebe besonders die Vielfältigkeit an Früchten. Das Auge ist hier definitiv auch mit!

    Ein toller informativer Beitrag, Danke dafür! Wenn ich eines Tages nach Bali reisen sollte, nehme ich mir deinen Beitrag zu Herzen.

    Viele Grüße,
    Christin von http://www.nochedeverano.de

    Antworten
  8. Jasmin-Charleen 13. Januar 2018

    Wow, das kommt auf meine Urlaubsliste! Sieht echt sehr gut aus :)

    Antworten
  9. Antje M. 13. Januar 2018

    Wow, Du weißt es aber auch, das Essen richtig in Szene zu setzen :-) Sieht alles toll aus und jetzt hab ich Hunger! Ich hole mir in fremden Ländern gern frisches Obst vom Straßenhändler, würde ich dort sicher auch so machen! Kaffee muss jetzt nicht sein ;-)

    Antworten
  10. Linni 13. Januar 2018

    Hallöchen,
    was ein toller Beitrag :) Das sieht alles so lecker aus und auch gesund! Habe schon öfter gehört, dass es da so günstig sein soll. Ich danke dir für die ganzen Tipps!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

    Antworten
  11. Rebecca 15. Januar 2018

    Oh wie wundervoll das alles aussieht! Ich bin auch kein Freund davon, Voll- oder Halbpension zu buchen. Für einen Wochenendurlaub ist das toll aber auf solchen Reisen finde ich gerade, das Essen ein großer Teil der Kultur ist und das möchte ich gerne so unverfälscht wie möglich erleben.
    Bei Deinen Bildern läuft mir wirklich das Wasser im Mund zusammen!
    Ich liebe Kaffe wirklich über alles aber ich muss gestehen, dass ich nicht sicher bin, ob ich den balinesischen Kaffee so genießen könnte.

    xo Rebecca
    https://pineapplesandpumps.com/

    Antworten
  12. Martina 22. Januar 2018

    Oh je, ich weiß gerade gar nicht was ich lieber hätte: dieses Garnelen-Sandwich oder auf den Kissen am Strand flacken und den Gesprächen, den Wellen und dem Wind zu lauschen…. Beides: Sandwich auf dem Kissen futtern! Das wärs….
    VG Martina

    Antworten
  13. Nadine von tantedine.de 22. Januar 2018

    Zu Glück köchelt gerade mein Essen auf dem Herd :D Ich habe so einen Kohldampf. Ich weiß gar nicht, welches Restaurant ich bevorzugen würde aber Rippchen mit Reis und zum Nachtisch einen Crepes mit Nutelli??? Da bin ich dabei :D

    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

    Antworten

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *